Die Vorbereitungen laufen …

Mittlerweile stecken wir in der heißen Phase der Vorbereitungen für unser Konzert am 19.01.2019:

Der Chor übt fleißig die Lieder, die Solisten proben Text, Gesang und Tanz, die ersten Kostüme sitzen ebenfalls, Requisiten werden gesammelt, ein Fototermin für Plakate und Eintrittskarten steht an und und und.

 

Share

Bergisches Chorfest am 29.09.2018

Am 29.09.2018 werden wir am Bergischen Chorfest in der Aula des Immanuel Kant-Gymnasiums teilnehmen.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr und wir werden als dritter Chor auftreten.

Karten sind für 12€ bei uns erhältlich.

 

Share

Stadtfest 2018

Am vergangenen Sonntag waren wir wieder mit einem Stand auf dem Stadtfest vertreten.

Der „Tag der Vereine“ lockte zahlreiche Besucher und so konnten wir mit vielen Leuten ins Gespräch kommen, aber vor allem wurde – wie es sich für einen Chor gehört – viel gesungen. Unser Angebot, Karaoke zu singen, wurde sehr gut angenommen und so waren auf der Hauptstraße Lieder aller Richtungen und Jahrzehnte zu hören.

Und wer auf den geschmack gekommen ist:

Wir laden herzlich dazu ein, mit uns zu singen!

 

Hier zur Erinnerung noch einmal unsere Probenzeiten:

Wir treffen uns jeden Donnerstag im „Ratskeller“.

Ladies: 18:30 Uhr – 20:00 Uhr

Herren: 20:00 Uhr – 21:30 Uhr

 

Die folgenden Bilder sind Impressionen vom vergangenen Sonntag.         

Share

Was treiben wir so?

Nach unserem „150 Jahre Frohsinn“- Konzert, das von den Zuschauern mit viel Lob überschüttet wurde, ist es momentan etwas still um uns geworden.

Um allen Gerüchten vorzubeugen: Wir sind nicht tot!

Stattdessen stecken wir bereits mitten in den Proben für unser Konzert im Januar 2019.

Am 19. Januar 2019 werden wir ein Musical auf die Bühne bringen, das unser Dirigent Thomas Melcher geschrieben hat. Es werden Melodien aus Filmen des 20. und 21. Jahrhunderts zu hören sein, die meisten davon in deutscher Sprache.

Dabei werden beide Ensembles sowohl alleine, als auch gemischt auftreten. Für die Hauptrollen vertrauen wir auf unsere eigenen Sängerinnen und Sänger. Vielleicht ist das Ergebnis nicht ganz so professionell, aber dafür komplett „frohsinnig“.

Share